Rechtsanwälte in Mallorca

Beiträge / Blog / Publikationen

BLOG
Inflation? Nein danke!
Der Begriff der Inflation beschreibt sicherlich eines der größten Angstszenarien. Auch wenn wir alle diese Zeiten um 1930 nicht erlebt haben, dieser Begriff steht für Weltwirtschaftskrise, extreme Arbeitslosigkeit, wirtschaftliche Zusammenbruch der Staaten und Geldscheinen mit vielen Nullen, die letztlich doch keine Kaufkraft verkörperten.Und die Angst vor dieser Inflation hat zu der vielfach missbrauchten Platitüde der “Flucht in die Sachwerte” geführt. Kein Wunder also, dass...
Mehr Lesen
BLOG
Kleine spanische Weinkunde
Um erst einmal eine mögliche Sorge zu beseitigen: Es geht in diesem Beitrag nicht um eine wissenschaftliche Betrachtung der Rechtsvorschriften über Weine in Spanien, sondern vielmehr darum, eine kleine Hilfestellung zu leisten, um die doch bisweilen schwer verständlichen Begriffe auf den Etiketten spanischer Weinflaschen (oder in der Werbung der Bodegas) besser lesen und verstehen zu können. Was aber den Geschmack angeht, das wollen wir Ihnen selbst überlassen, ob Valdepeñas (na gut),...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
La hipoteca condicional
Según una Directiva de la Dirección General del Registro y del Notariado no hay duda que una hipoteca condicional es válida y perfectamente lícita e inscribible en el Registro de la Propiedad. Vale la pena por tanto analizar con algo mas de detalle esta novedosa figura jurídica. En primer lugar hay que aclarar que el termino “hipoteca condicional” es totalmente erróneo y no describe en absoluto lo que se pretende conseguir. Parece como si uno de los principios mas importantes, la...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Löschung von Dienstbarkeiten im spanischen Recht
Das spanische Grundbuchrecht bereitet gelegentlich erhebliche Probleme dann, wenn es um die Bewertung und gegebenenfalls Löschung von Dienstbarkeiten geht.Folgender Ausgangsfall:Im Grundbuch wird Ende des 19. Jahrhunderts in Mallorca eine Parzelle mit einer Fläche von mehr als 1.000.000 m² im Grundbuch eingetragen. Zur Sicherung der Zuwegung werden den verschiedenen Nachbargrundstücken Zugangs- und Wegerechte eingeräumt (oft gegenständlich beschränkt auf die Benutzung mit Pferden oder...
Mehr Lesen
BLOG
Makler und Rechtsanwälte
Wer in Mallorca eine Immobilie kaufen oder verkaufen will, hat früher oder später unweigerlich mit zwei wichtig en Berufsständen zu tun: Makler und Rechtsanwälte , meistens in dieser Reihenfolge. Ganz einfach und konfliktfrei ist diese Beziehung nicht, das kann sie auch nicht sein, denn das liegt nachvollziehbar begründet darin, dass der eine nur dann Geld verdient, wenn er einen Käufer findet und ihn vom Kauf der Immobilie überzeugt, während der andere für seine Beratung bezahlt wird,...
Mehr Lesen
BLOG
Mallorca, eine Insel nur für Königstiger? Eine Verteidigung des Ballermann
Auch die neue Landesregierung der Balearen hat erkannt, dass die schon seit 2005 angeschobene (und immer wieder veränderte) Sanierung und Modernisierung der Playa de Palma zwi schen Can Pastilla und Arenal keinen Aufschub mehr duldet und dringend umgesetzt werden muss. Ein eigenes Konsortium (www.consorcioplayadepalma.es) soll die vielfältigen Massnahmen koordinieren.Einige Hotels sollen abgerissen, andere in Eigentumswohnungen umgewandelt werden, wobei die Eigentümer die daraus...
Mehr Lesen
BLOG
Mallorcas alte Flächenmaße: Cuarterada, Cuarton, Huerto, destre und palmo
 Beginnen wir heute einmal mit einer ganz einfachen Frage: Wieviel Quadratmeter hat ein Hektar? (Die Lösung finden Sie irgendwo in diesem Text). Es ist immer wieder erstaunlich, wie schwer wir es uns mit Flächenmaßen tun. Wie aber sind diese Maße entstanden? Der Meter als heute allgemeingültiges Längenmaß wurde tatsächlich irgendwann einmal erfunden, genauso wie das Rad oder die Dampfmaschine. Und so ganz richtig lange ist das auch nicht her. Die wissenschaftliche...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Massgeblicher Zeitpunkt zur Bestimmung des Haftungsverbandes der Hypothek
Der Haftungsumfang einer Hypothek im spanischen Recht wird zunächst durch den gesetzlichen Mindestumfang (Art. 109, 110 des spanischen Hypothekengesetzes, Ley Hipotecaria, im folgenden L.H.) definiert. Daneben können die Parteien vereinbaren, u.a. auch Zubehör und Mobilien der Hypothek zu unterwerfen (Art. 111 L.H.). Eine solche Klausel ist in den Hypothekenbestellungsurkunden spanischer Banken grundsätzlich enthalten.Die fraglichen Vorschriften lauten in auszugsweiser deutscher...
Mehr Lesen
BLOG
Mediterraner Kapitalismus
Irgendwie schon komisch, Spanien wird wirtschaftlich als europäisches Krisenland betrachtet mit hoher Staatsverschuldung und geringer Effizienz, dabei ist der reichste Mann Europas ein Spanier, Amancio Ortega, der Gründer der Textilkette Zara. Ein Widerspruch? Keineswegs! Eigentlich ist seine Karriere sogar typisch für das "business model" in Südeuropa , die Gesamt-Produktivität zwar eher unbefriedigend, aber es gibt sehr erfolgreiche Einzelunternehmer. Grund: Ein seit Jahrhunderten...
Mehr Lesen
BLOG
Nachlässigkeiten bei Bankgeschäften
Als ich vor einigen Wochen routinemäßig meine Kontoauszüge durchblätterte fiel mir eine Lastschrift über 4,80 € auf. Ich konnte dem daneben stehenden Text nur entnehmen, dass es sich um eine Versicherung handelte, also sicherlich keine betrügerische Abbuchung, Misstrauen war also nicht am Platze.Ich habe dann aber weiter nachgeschaut und festgestellt, dass dieser Betrag schon seit Jahren alle drei Monate abgebucht wird, den Namen der Versicherung hatte ich noch nie gehört. Da mir das...
Mehr Lesen
BLOG
Namensrecht und Politik
In allen Epochen haben Staaten und Regierungen es keineswegs dem Bürger allein überlassen, die Führung seines Namens frei zu wählen. Dies ist zumindest dort nachvollziehbar, wo ordnungspolitische Prinzipien im Vordergrund stehen, was natürlich insbesondere für die einheitliche Führung eines Familien -Nachnamens gilt. Daß wie in Deutschland die Ehefrau bei der Eheschließung den Familiennamen ihres Mannes annehmen mußte, war und ist in Spanien weder selbstverständlich noch entspricht...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Notar und Grundbuch, nicht immer eine konfliktfreie Beziehung
Notare und Grundbuchrichter sind, nicht anders als in Deutschland, in Spanien die entscheidenden Institutionen für einen Immobilienerwerb: der Notar protokolliert die Erklärungen der Parteien und der Grundbuchrichter nimmt die Eintragung im Grundbuch vor. Auch wenn die Tätigkeit von Notar und Grundbuchrichter auf den ersten Blick klar abgegrenzte Arbeitsbereiche hat, ist das Verhältnis keineswegs konfliktfrei. Dies liegt an mehreren Gründen:Ein Grundbuchrichter ist nämlich keineswegs...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Notwendigkeit eines Mietvertrages zwischen einer spanischen S.L und deren Gesellschaftern
Wenn eine in Spanien belegene, (meist Ferien-) Immobilie über eine spanische Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Sociedad de Responsabilidad Limitada; S.L.) gehalten wird, verzichten deren Gesellschafter (bei denen es sich überwiegend um die wahren wirtschaftliche Berechtigten handeln dürfte) in vielen Fällen auf den Abschluss eines Mietvertrages, der das Nutzungsrecht und die damit zusammenhängenden Pflichten zwischen den Nutzern (Gesellschaftern) und der Gesellschaft regelt. Oft...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Prüfungsumfang bei Immobilienverkauf in Spanien
Wenn eine Immobilie in Spanien veräußert wird, nehmen meist beide Parteien die Hilfe eines Rechtsanwaltes in Anspruch. Dabei stellt sich die Einschaltung eines Rechtsanwaltes für einen Käufer als viel wichtiger dar als für ein Verkäufer, der eigentlich nur, salopp gesagt, Unterstützung beim Geldzählen braucht, denn viel mehr als den Kaufpreis wird er ja kaum erwarten wollen und können.Aus der Sicht eines Käufers sieht es schon völlig anders aus, denn er möchte natürlich für den...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Rechtsnatur und gesetzliche Regelung der Hypothek
Obwohl das spanische Recht einen Numerus Clausus der Sachenrechte im Sinne des deutschen Rechtes nicht kennt, ebenso wenig wie ein forderungsunabhängiges Grundpfandrecht, hat in der Praxis lediglich die streng akzessorische Hypothek Bedeutung und zwar ausschließlich in der Form der Buchhypothek.Anders als im deutschen Recht ist die Immobiliarhypothek nur ansatzweise im Zivilgesetzbuch (C.C.) geregelt. Dort sind in den Arts. 1857 bis 1862 C.C. und Art. 1874 bis 1880 C.C. lediglich einige...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Scheidung durch Notar in Spanien
Ende Juli 2015 ist in Spanien ein neues Gesetz zur Freiwilligen Gerichtsbarkeit in Kraft getreten das Gesetz 15/2015 (Ley 15/2015, de 2 de julio, de la Jurisdicción Voluntaria) wird die Möglichkeit eröffnet, dass auch vor einem Notar geheiratet werden kann, was nun nicht wirklich spektakulär ist, sehr wohl aber der Umstand, dass nun auch vor einem Notar die Scheidung ausgesprochen werden kann. Letzteres lag bislang in der ausschließlichen Zuständigkeit der Gerichte.Nach der neuen...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Spanisches Lärmgesetz 2004
Am 18. November 2003 wurde im spanischen Staatsanzeiger (Boletin Oficial del Estado; BOE) das Gesetz vom 17. November 2003 über den Lärm (Ley 17 noviembre 2003, nùm. 37/2003, Ley del Ruido; im folgenden: Gesetz 37/2003) veröffentlicht.Man darf sicherlich die Behauptung wagen, daß die Sensibilität gegenüber Umweltlärm in südeuropäischen Ländern weniger ausgeprägt als in Mittel- oder Nordeuropa ist. Natürlich kann man den gleichen Tatbestand umgekehrt auch so beschreiben, daß wir...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Spanisches Verfahrensrecht -Überraschungen nicht ausgeschlossen
Wenn Konflikte nicht durch Verhandlungen zu lösen sind, bleibt oft nur der Weg zu Gericht. Wer aber in Spanien ein Gerichtsverfahren anstrengt, muss sich auf unerwartete Besonderheiten gefasst machen.Neben vielen anderen Unterschieden, die einen Rechtsuchenden erwarten, kann ein Vorurteil gleich widerlegt werden: die Dauer von Gerichtsverfahren ist in Spanien keineswegs unzumutbar lang.Zwei Besonderheiten gibt es jedoch, die man als (auch) spanischer Anwalt einem deutschen Kläger kaum...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Stand Still Chance oder Risiko bei kritischen Darlehnsverhältnissen
Die Nichtbedienung eines Hypothekendarlehens liegt oft nicht allein in einer mangelnden Rendite der fraglichen Immobilie begründet sondern kann auch Folge einer verfehlten Unternehmenspolitik der Eigentumsgesellschaft sein. In einer solchen Situation ist es zwangsläufig, dass die Eigentümer bemüht sind, eine neue Ausrichtung des Unternehmens anzustreben mit dem Ziel, das Unternehmen anderes oder neu aufzustellen. Da derartige Überlegungen und vor allem deren Umsetzung erhebliche Zeit...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Syndizierungsfähigkeit der spanischen Höchstbetragshypothek (hipoteca de máximo)
Bei der Frage nach der Syndizierungsfähigkeit der spanischen Höchstbetrags-Hypothek (Art. 153f. Ley Hipotecaria; L.H.) muss zunächst auf die strenge Akzessorietät im spanischen Recht hingewiesen werden. Ausgangspunkt zur Beantwortung dieser Frage ist daher immer eine entsprechende Forderung, deren Abtretung Gegenstand der Transaktion sein wird. Zusammen mit dieser Forderungsabtretung wird ein ganz oder teilweiser Übergang der bestellten Sicherheiten verbunden sein.Nun ist die...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Testament ändern, Stichtag 17.08.2015
Ich gebe zu, die Überschrift klingt etwas dramatisch, und vielleicht hätte ich mir mit der Formulierung etwas mehr Mühe geben sollen, einverstanden. Inhaltlich ist sie aber in jedem Fall richtig.Seit dem 17. August 2015 sind wichtige Änderung im EU-Erbrecht in Kraft getreten. Es handelt sich um die EU -Erbrechtsverordnung 650/2012, die zwar bereits seit dem 16. August 2012 gilt, aber seit dem 17. August für alle danach eintretenden Erbfälle, in der EU (mit Ausnahme Dänemark, Irland und...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Tricks spanischer Banken bei der Berechnung der Hypothekenzinsen
Was die Berechnung der Hypotheken-Zinsen angeht gibt es in Spanien eine sehr bankfreundliche Auslegung bei der Berechnung der Zinsen. Wie man ja weiß, werden, anders als in Deutschland Finanzierungen praktisch ausschließlich auf variabler Basis gewährt, Festzinsfinanzierungen gibt es, anders als in Deutschland, kaum. Basis der Berechnung der variablen Zinsen ist der Euribor, der Zinssatz also, zu dem die Banken sich selbst das Geld zur Vergabe der Kredite beschaffen können, sozusagen der...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Unterschiedliche Standesregeln für deutsche und spanische Rechtsanwälte
Innerhalb der EU kann jeder Rechtsanwalt, sofern er bestimmte sprachliche und fachliche Qualifikationen nachweist auch in einem anderen EU-Land seine volle Zulassung beantragen.Wer die entsprechenden Hürden überwunden hat und wie der Unterzeichner als Rechtsanwalt sowohl in Deutschland wie auch in Spanien zugelassen ist, wird als ersten formalen Akt seiner Zugehörigkeit zur Anwaltschaft des anderen Landes vereidigt. Er muss da bei schwören (in Spanien wie in Deutschland reicht auch ein...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Wann wird man Residenter in Spanien?
Wer die spanische Gesetzgebung, insbesondere auf dem Gebiet des Steuerrechtes aufmerksam verfolgt, wird feststellen, dass der spanische Gesetzgeber sich besonders liebevoll um ausländische Mitbürger bemüht, um diese kräftig zur Kasse zu bitten. Die Ungerechtigkeiten oder Ungereimtheiten (hier sei nur auf die Erbschaftssteuer verwiesen) sind zahlreich. Im besonderen Maße gilt das für die Residenten, also diejenigen Ausländer, die in Spanien unbeschränkt steuerpflichtig sind. Diese werden...
Mehr Lesen
BLOG
Warum man in Spanien seine Tochter nicht Mandarina nennen darf
WARUM MAN IN SPANIEN SEINE TOCHTER NICHT „MANDARINA“ NENNEN DARF Längst sind die Zeiten vorbei, in denen deutsche Kinder vornehmlich Peter oder Maria genannt wurden. In unseren modernen Zeiten müssen es entweder Namen aus anderen Sprachbereichen sein (also lieber „Marie“ oder „Pierre“) oder aber Fantasienamen aus Film oder Fernsehen. In Deutschland entbrannte vor einiger Zeit der Streit darüber, ob es rechtlich zulässig ist, seinen Sohn „Pumuckl“ zu nennen. Vergleichbares...
Mehr Lesen
BLOG
Was ist eigentlich eine Unterschrift?
Man sagt allgemein von Juristen, dass sie zum einen relativ humorlos sind, zum anderen aber auch , dass sie sich über jeden Blödsinn intensiv streiten können. Zu Ersterem sage ich als Betroffener lieber einmal nichts, aber eine gewisse Streit- und Diskussionslust will ich nicht bestreiten. Das liegt unte r anderem daran, das man als Ju rastudent vom ersten Tag an ein geimpft bekommt, dass Präzision und exakte Definitionen ein entscheidendes Handwerkszeug in unserem Beruf...
Mehr Lesen
BLOG
Wenn Kinder zu Waisen werden
Ein wichtiger Teil der Arbeit eines Anwaltes besteht darin, Vorsorge zu treffen, Regelungen und Bestimmungen vorzusehen für alle möglichen auch äußerst unwahrscheinlichen Lebenssituationen. Dies kontrastiert aber leider oft mit der menschlichen Natur, die negative Gedanken am liebsten ausblenden möchte. Man erkennt dies schon daran, wie schwer es ist, einen Mandanten davon zu überzeugen, ein Testament zu machen, dabei ist der eigene Tod eine definitiv feststehende Tatsache,...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Wichtige Unterschiede zwischen deutschem und spanischem Recht
Die Vereinigung Europas hat viele unterschiedliche Facetten und spielt sich natürlich auch auf den unterschiedlichsten Rechtsgebieten ab. Im Gesellschaftsrecht und Steuerrecht sind wesentliche Angleichung vollzogen worden auf der Grundlage entsprechender EU - Verordnungen. Man sollte allerdings nicht zu optimistisch sein: es gibt Bereiche, die sich einer Vereinheitlichung widersetzen und wohl auch immer widersetzen werden, hierzu gehört natürlich vor allem das Familienrecht und das...
Mehr Lesen
BEITRÄGE
Wo klagt man am besten, in Deutschland oder in Spanien?
Wenn es gar nicht mehr anders geht und alle Verhandlungs- und Vermittlungsversuche scheitern bleibt oft mehr kein anderer Weg als vor Gericht zu klagen. Da kann sich in dem immer grenzenloseren und vernetzten Europa durchaus einmal die Frage stellen, wo und vor allem in welchem Land soll ich denn klagen? Nicht nur die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der meisten Unternehmen legen Wert darauf, dass sie nur an ihrem eigenen Sitz verklagt werden dürfen und auch jeder andere Bürger wird...
Mehr Lesen
BLOG
Vermögensteuer 2015
Anwendung des staatlichen Gesetzes ermöglicht ErsparnisSo langsam rückt die Abgabefrist für die Vermögenssteuer-Erklärung 2015 näher. Sie muss bis zum 30. Juni 2016 abgegeben werden. Da lohnt es sich durchaus, darüber nachzudenken, wie man diese Steuerlast reduzieren kann.Einfach ist das nicht, denn wer sich mit Steuern beschäftigt, dem wird keine Atempause gegönnt. Denn kaum werden einmal Steuern zum Vorteil der Steuerpflichtigen geändert, kann es auch ganz schnell wieder damit...
Mehr Lesen
BLOG
Steuererhöhungen 2016!
Manchmal kann man auch mit sehr knappen Überschriften Aufmerksamkeit hervorrufen, denn wer liest schon gern von Steuererhöhungen? Aber leider zeichnen sich diese derzeit gerade ab.Dem Parlament der Balearen liegt seit dem 31. Oktober der Entwurf für den Etat der Balearen für 2016 vor (Proyecto de Ley Presupuestos Generales de Baleares para el año 2016); man kann ahnen, dass eine Verabschiedung erst in den letzten Tagen des Jahres erfolgt, schon allein damit die Steuerzahler nicht...
Mehr Lesen
BLOG
Steuern beim Verkauf einer Immobilie durch einen Nicht-Resident
Wer als Nicht- Residenter seine Immobilie in Spanien verkauft, will natürlich, und das darf man ihm nicht verübeln, nicht nur einen möglichst hohen Gewinn herausschlagen, sondern auch so wenig Steuern wie möglich bezahlen. Beim Ersteren kommt es auf das eigene Verhandlungsgeschick an, beim Zweiteren wird das schon etwas schwieriger und ist zudem von vielen Irrtümern begleitet. Wie kaum anders zu erwarten, unterliegt der Gewinn aus einem Immobilienverkauf der Einkommensteuer, das...
Mehr Lesen
BLOG
Fehler bei Bankgeschäften
Als ich vor einigen Wochen routinemäßig meine Kontoauszüge durchblätterte, fiel mir eine Lastschrift über 4,80 € auf. Ich konnte dem daneben stehenden Text nur entnehmen, dass es sich um eine Versicherung handelte, also sicherlich keine betrügerische Abbuchung, Misstrauen war also nicht am Platze.Ich habe dann aber weiter nachgeschaut und festgestellt, dass dieser Betrag schon seit Jahren alle drei Monate abgebucht wird, den Namen der Versicherung hatte ich noch nie...
Mehr Lesen
BLOG
Unternehmertum a la española
Irgendwie schon komisch, Spanien wird wirtschaftlich als europäisches Krisenland betrachtet mit hoher Staatsverschuldung und geringer Effizienz, dabei ist der reichste Mann Europas ein Spanier, Amancio Ortega, der Gründer der Textilkette Zara. Ein Widerspruch? Keineswegs! Eigentlich ist seine Karriere sogar typisch für das "business model" in Südeuropa, die Gesamt-Produktivität zwar eher unbefriedigend, aber es gibt sehr erfolgreiche Einzelunternehmer. Grund: Ein seit Jahrhunderten...
Mehr Lesen
BLOG
Dia-Abende und Selfies
Also, meine Kinder finden es furchtbar, wenn ich von früher erzähle, aber dennoch, es gibt so manche Erinnerungen, die man doch gerne weitergeben möchte. Eine ganz unangenehme Erinnerung für mich sind die „Dia-Abende“, die in meiner Verwandtschaft sehr beliebt waren. Immer wenn bei einem Familienfest einer größere Truppe zusammen kam, hatte (meistens der Gastgeber) die großartige Idee, unbedingt die fantastischen Bilder aus dem letzten Urlaub in Holland zeigen zu müssen, in...
Mehr Lesen
BLOG
Über die Ursachen von Korruption
Wir leben in sehr aufgeklärten modernen Zeiten, es gibt Demokratie und Gewaltenteilung und falls dennoch etwas schiefgehen sollte, gibt es auch noch die so genannte „vierte Gewalt“, nämlich die Presse, die Missstände anprangern kann.Bei soviel wechselseitiger Kontrolle und Überwachung ist es eigentlich logisch kaum erklärbar, wie Korruption überhaupt entstehen kann. Aber die allseits bekannten Fakten zeigen in aller Deutlichkeit: Selten hat es in Spanien im vergangenen zehn...
Mehr Lesen
BLOG
Ware Weihnacht
Also ich persönlich liebe Weihnachten. Es bringt eine einfach unwiederholbare besondere Atmosphäre, der ich mich nicht entziehen kann, trotz all dem Kommerz, der einen umzingelt, und den 3-4-ewig gleichen Weihnachtsliedern die die Straßenmusiker hier in der Calle San Miguel zum Besten geben. Ja, wenn bloß nicht dieser Geschenkezwang bestehen würde!Das ganze Jahr überlegt man zweimal bevor man etwas kauft, wo man es kauft und auch zu welchem Preis man es kauft, aber vor Weihnachten...
Mehr Lesen
BLOG
Ab 2015 höhere Steuern beim Immobilienverkauf
Kaum zu glauben, aber dieses Jahr 2014 neigt sich langsam dem Ende entgegen. Kann man irgendwann mal sagen, dass das das letzte Jahr der Krise hier in Spanien war? Hoffentlich!Und wie bekämpft ein hoch verschuldeter Staat wie Spanien eine Krise?, na klar, in dem für eine kleine Gruppe die Steuern deutlich erhöht und für eine große Gruppe die Steuern leicht senkt. Und so lautet die gute Nachricht: Die Einkommensteuer wird niedriger, wird auch Zeit. Derzeit liegt Spanien im Schnitt...
Mehr Lesen
BLOG
Grosse Steuerreform in Spanien in Sicht? Sachverständigen legen Reformpaket vor
Am 5. Juli 2013 hatte die spanische Regierung einen Expertenrat einberufen, der umfassend das spanische Steuersystem analysieren und Verbesserungsvorschläge machen sollte, einschließlich einer Neuordnung der Sozialabgaben zur Entlastung der Unternehmen.Vorgelegt wurde nun Mitte März 2014 ein über 400 Seiten starkes Gutachten, verfasst von Experten, die teilweise schonungslos kritisch mit dem bisherigen System umgehen. Dabei hat man die grundsätzlichen Ratschläge alle schon einmal...
Mehr Lesen
BLOG
Müssen deutsche Gesellschafter einer spanischen S.L. die Eigentümerin einer Immobilie auf Mallorca
Der Bundesfinanzhof hat am 12.06. 2013 ein Urteil zu der Frage der Steuerpflicht bei der Nutzung einer spanischen Ferienimmobilie veröffentlicht. Diesmal geht es um Immobilieneigentümer, die ihr Ferienhaus auf Mallorca auf den Namen einer spanischen Sociedad Limitada (S.L.) erworben hatten, und selbst Gründer und alleinige Anteilseigner an dieser SL sind. Natürlich nutzten sie „ihre“ Immobilie unentgeltlich. Nach der Rechtsprechung des BFH stellt aber genau dies kostenlose...
Mehr Lesen
BLOG
Die Schwarzgeld-Falle
Zugegeben, jeder Anwalt fürchtet sich vor Mandanten, die um eine Beratung nachsuchen, eigentlich aber nur, um ihre vermeintlichen Kenntnisse , die sie irgendwo aufgeschnappt haben, bestätigt zu erhalten. Leider handelt sich dabei oft um ein profundes Halbwissen, zusammengesetzt aus Erfahrungsberichten von Nachbarn oder den von mir besonders gefürchteten Gesprächen bei einem abendlichen Glas Wein mit Freunden oder beim Golf.Besondere Aufmerksamkeit lösen, wie kaum anders zu...
Mehr Lesen
BLOG
Zum Jahresende auch an das Finanzamt denken, die Einkommensteuer wird fällig!
Alle Weihnachtsmärkte sind eröffnet und der 2. Advent steht vor der Tür, nun sollte eigentlich eine besinnliche Weihnachtszeit beginnen, die sich allerdings oft dadurch äußert, dass es allerhöchste Zeit wird, nun endlich die Weihnachtsgeschenke für alle seine Lieben zu besorgen.Wie leicht vergisst man dabei, dass noch jemand die Hand aufhält und unmissverständlich eine (Ab-) Gabe erwartet, nämlich das spanische Finanzamt. Daher nicht vergessen am 31.12. wird für alle...
Mehr Lesen
BLOG
Ferienvermietung: ein Zwischenruf
Ich glaube derzeit gibt es auf Mallorca (neben dem höchst sensiblen Sprachenproblem) kein anderes Thema, das die Gemüter so erhitzt, wie die Zulässigkeit und Zweckmäßigkeit der Ferienvermietung von Wohnungen. Hier gehen die Allianzen über Länder- und Sprachengrenzen hinweg, gleichzeitig verhärten sich die Fronten; die Politik duckt sich weg und (ausgerechnet!) die Bürokratie soll es nun richten. Dabei ist es doch wohl ein Irrglaube darauf zu hoffen, dass ein paar mehr...
Mehr Lesen
BLOG
Frühstück im Hotel, nein danke!
Wenn man beruflich viel unterwegs ist lernt man eine Menge Hotels kennen, gute wie schlechte, laute, unbequeme, protzige, vermuffte und hypermoderne, das lernt man mit der Zeit, alles teilnahmslos hinzunehmen, ist ja eh meistens nur für eine Nacht.Aber es gibt etwas, was ich von Anbeginn gehasst habe und das ist das Frühstück im Hotel. Lieber erst mal los und dann irgendwo einen schnellen Kaffee, das muss reichen. Und das sage ich nicht einmal wegen der horrenden Preise,...
Mehr Lesen
BLOG
Was das Recht leisten kann und was nicht
Natürlich besteht die Hauptaufgabe eines Anwaltes darin, die Interessen seines Mandanten zu vertreten und dafür zu sorgen, dass er das erreicht, was er will. Das klingt auf den ersten Blick ziemlich banal, ist es aber beim genaueren Hinsehen keineswegs.In unserem täglichen Umgang haben wir uns daran gewöhnt, dass schon allein die Einschaltung eines Rechtsanwaltes als Drohkulisse dienen soll, um dem Gegner zu zeigen: Jetzt hast du keine Chance mehr. Und daher ist der Wunsch eines...
Mehr Lesen
BLOG
Mein Kampf gegen Vorurteile
Dass man sich als Deutscher auf Mallorca besonders wohl fühlen kann bedarf wohl keiner Beweisführung. Dennoch hört man trotz aller Begeisterung gelegentlich Klagen von Deutschen, die mit dem Seufzer enden: „Die Spanier sind halt anders' und dann resignierend: „In Deutschland wäre das nicht passiert.'Was hat man nicht alles über die Jahre hinweg „den Spaniern' unterstellt (natürlich mit dem angenehmen und erwünschten Nebeneffekt, dass man gleich erklären konnte,...
Mehr Lesen
BLOG
Spanische Erbschaftssteuer, eine tödliche Falle
Eine der meist gestellten Fragen an einen Anwalt oder Steuerberater geht sicherlich nach den Steuern, die bei einem Immobilienverkauf zu entrichten sind. Ich weiß aus Erfahrung, mit der Nennung der 21 % (bei Verkauf durch eine natürliche Person) löst man keine Freude aus. Nicht, dass es mir an Mitgefühl fehlen würde, aber man muss schon alles in Relation setzen. Wer einen Gewinn macht und das Geld in der Kasse hat, kann darf und soll auch etwas abgeben können, denn wir alle wollen....
Mehr Lesen
BLOG
Hypothekenvollstreckung, dación en pago und Privatinsolvenz
Viele Familien in Spanien haben sich hoch verschuldet, um eine Wohnung zu kaufen, waren dann aber aufgrund der Wirtschaftskrise arbeitslos geworden und nicht mehr in der Lage, die Hypothekenzinsen zu zahlen. In dieser Situation drohte die Zwangsversteigerung und damit verbunden der Verlust der Familienwohnung.Noch im vergangenen Jahr wurden gesetzliche Maßnahmen zum Schutz dieser Personengruppe eingeführt, wobei aber nur Wohnungen im untersten Preisbereich begünstigt wurden (bei...
Mehr Lesen
BLOG
Tricks bei der Berechnung der Hypothekenzinsen in Spanien
Was die Berechnung der Hypotheken-Zinsen angeht gibt es in Spanien eine sehr bankfreundliche Auslegung bei der Berechnung der Zinsen. Wie man ja weiß, werden, anders als in Deutschland Finanzierungen praktisch ausschließlich auf variabler Basis gewährt, Festzinsfinanzierungen gibt es, anders als in Deutschland kaum. Basis der Berechnung der variablen Zinsen ist der Euribor, der Zinssatz also, zu dem die Banken sich selbst das Geld zur Vergabe der Kredite beschaffen können, sozusagen...
Mehr Lesen
BLOG
Quis custodiet ipsos custodes?
Einen blog mit einer Überschrift auf Latein einzuleiten dürfte kaum eine Methode sein, möglichst viele Leser zu gewinnen, aber richtig ist auch: es handelt sich um ein Originalzitat. „Wer schützt uns vor den Wächtern? „Wer überwacht die Kontrolleure?" „Wer prüft die Prüfer?" lautet eine Übersetzungsauswahl auf Deutsch.Weshalb diese Frage ihre Berechtigung hat ist schnell erklärt. Unsere erprobte parlamentarische Demokratie lebt davon, dass wir Bürgerrechte und...
Mehr Lesen

Wir senden Ihnen gerne unsere aktuellen Beiträge.

subir